ÖV-Geschenk zum Geburtstag, günstige Mitfahrtickets und mehr ÖV an Anlässen: Die Modalsplit-Pläne der Branche (Abo)

Wie kann der Schweizer ÖV wieder zulegen? Bild: SBB

Der Modalsplit des ÖV stagniert seit Jahren – und ging wegen der Coronakrise zuletzt sogar zurück. Der Bund will das mit einem Ausbau in den Agglomerationen ändern. Nun verpflichtet sich auch die Branche auf Massnahmen, die schnell umzusetzen sind. Besonders Jüngere werden angesprochen. 

von Stefan Ehrbar
12. September 2022


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Der öffentliche Verkehr in der Schweiz hat ein Problem – nicht erst seit Corona. Sein Anteil an den zurückgelegten Distanzen und Wegen, der sogenannte Modalsplit, steigt trotz milliardenschweren Investitionen seit Jahren nicht mehr an. Im Jahr 2019 wurden 20,6 Prozent der Personenkilometer hierzulande mit Bahn, Bus oder Tram zurückgelegt, nur gerade 0,6 Prozentpunkte mehr als im Jahr 2006.

Im Coronajahr 2020 sank dieser Anteil laut Zahlen des Bundesamt für Statistik gar auf 16,7 Prozent. Der Bund will mit der «Perspektive Bahn 2050» Gegensteuer geben. Mit einem Ausbau des Angebots insbesondere in den Agglomerationen soll der Modalsplit wieder erhöht werden. Allerdings nimmt der Bund mittlerweile Abstand von den früher kommunizierten Zielen, den Anteil der Bahn auf 42 Prozent der Kilometer zu verdoppeln.


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Neben den Plänen des Bundes hat auch die ÖV-Branche im Juni 2021 eine Studie vorgestellt, die aufzeigt, wie eine deutliche Steigerung machbar wäre. Dazu wurden 38 Massnahmen identifiziert (Mobimag berichtete).

Ein grosser Teil davon ist nur mit Ausbauten der Infrastruktur und des Angebots möglich. Darüber muss die Politik entscheiden. Doch in einem kleineren Rahmen können auch die Transportbetriebe in Eigenregie Massnahmen ergreifen, um den Modalsplit zu erhöhen.


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Welche das sein könnten, haben Vertreter des Verband öffentlicher Verkehr (VöV), der Alliance Swisspass und verschiedener Verkehrsbetriebe nun analysiert. In einer letzte Woche veröffentlichten Studie zeigen sie schnell umzusetzende Massnahmen auf, welche die Branche selbständig beschliessen kann und die den Modalsplit erhöhen können. Auf einige davon hat sich die Branche im Rahmen eines «Branchen-Commitments» verpflichtet.

Die Autoren orientieren sich in der Studie stark am Konzept der Lebenswendepunkte. Dazu gehören beispielsweise die Volljährigkeit, der Eintritt ins Arbeitsleben, die Familiengründung oder die Pensionierung. Es sind Zeitpunkte, zu denen viele neue Routinen aufgebaut werden und im Bereich Mobilität Entscheide gefällt werden, die meist jahrelang Bestand haben.


Der ganze Artikel ist exklusiv für Abonnenten zugänglich.

Mehr Informationen zu unseren Abos ab 1.50 Franken erhalten Sie hier.

Jetzt kostenlos eine Woche lang testen?
Zugang mit nur einem Klick!

Voraussetzung ist eine gültige Kreditkarte oder ein Paypal-Account. Innerhalb der ersten 7 Tage findet keine Belastung statt. Sie können Ihr Probeabo jederzeit mit einem Klick beenden. Ansonsten lesen Sie nach einer Woche für 7.90 Franken pro Monat weiter. Sie können jederzeit und fristlos kündigen.

 
Ja, ich möchte Mobimag testen:  
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse, Nutzernamen und Passwort an. Damit können Sie sich jederzeit einloggen.
*
Nutzername (ohne Leerschlag)
Bitte wählen Sie einen Nutzernamen.
Please enter valid data.
Dieser Nutzername wird bereits verwendet, bitte wählen Sie einen anderen.
Dieser Nutzername ist ungültig.
*
Email-Adresse
Bitte geben Sie ihre Email-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
Diese Email-Adresse wird bereits verwendet.
*
Bitte wählen Sie ein Passwort
Bitte wählen Sie ein Passwort.
Please enter valid data.
Bitte geben Sie mindestens 6 Zeichen ein.
Hinterlegen Sie Ihre Zahlungsdaten
Name auf der Karte
Name auf der Karte
Kreditkartennummer
Die Kartennummer muss ausgefüllt werden.
Please enter at least 13 digits.
Maximum 16 digits allowed.
Die Kreditkarten-Daten sind ungültig.
Ablaufmonat (z.B. 05 für Mai)
Der Ablaufmonat muss ausgefüllt werden.
Ablaufjahr (z.B. 2023)
Das Ablaufjahr muss ausgefüllt werden.
CVC-Code (dreistellig)
Der CVC-Code muss ausgefüllt werden.
How you want to pay?
Abschliessen

Sie haben bereits einen Zugang?
Login


1 Kommentar

  1. Die hier genannten Ansätze finde ich wirklich gut. Ein Punkt wird aber immer wieder ausser Acht gelassen:
    Leute, die den ÖV selten bis nie benutzen, haben kein Halbtax. Das heisst, für sie ist der ÖV teuer und daher komplett unattraktiv. Ich denke, die Anzahl Vollpreis-Tickets, die von Leuten, die in der Schweiz wohnen, gekauft werden ist enorm klein. Die gesamte Preispolitik muss angepasst werden.

Diesen Artikel kommentieren