Trotz Erholung fehlt der Luftfahrt der Optimismus (Abo)

Es geht aufwärts für die Schweizer Aviatik, zeigt die Mobimag-Auswertung. Bild: Robert Hrovat / Unsplash

An Schweizer Flughäfen steigt die Zahl der An- und Abflüge stark an. Ferienhungrige stürmen die Verbindungen in die Mittelmeer-Region, in die Türkei und nach Albanien. Doch im Europavergleich hinkt die Schweiz teils hinterher – und den Verantwortlichen ist nicht zum Feiern zumute.

von Stefan Ehrbar
13. Juli 2021

Der 2. Juli war ein spezieller Tag für den Flughafen Zürich. Zum ersten Mal seit über 15 Monaten wurden wieder mehr als 500 Starts und Landungen an einem Tag gezählt. Die Tafel mit den Abflügen gleicht dieser Tage einem Best-of der Reisekataloge: Schon morgens um 6 Uhr starten die ersten Flugzeuge nach Samos, Heraklion und Santorini, nach Pristina starten gleich mehrere Flüge innert weniger Minuten.


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Tatsächlich zeigt die Zahl der Flüge seit Wochen steil nach oben. Dasselbe gilt für die Passagierzahlen etwa am Flughafen Basel, wie eine Spezialauswertung von Mobimag zeigt.

Alles gut also? Nein, sagten die Verantwortlichen.


 

Lesen Sie gleich weiter

Jetzt eine Woche lang kostenlos testen!
Danach lesen Sie für 7.90 Fr. / Monat weiter.
Bei Kündigung während der Probewoche findet keine Belastung statt!
Kreditkarte oder Paypal erforderlich

Jetzt registrieren


Sie möchten gleich einen Zugang kaufen?


Login


Schreiben Sie einen Kommentar

Diesen Artikel kommentieren