Braucht Europa Hyperloops? // Warum Lastwagen beliebt sind (Abo)

Lastwagen transportieren einen Grossteil der Güter. Bild: Nigel Tadyanehondo / Unsplash

Erste europäische Firmen testen Hyperloops, etwa in Spanien. Für sie spricht die Energieeffizienz – aber reicht das im Kampf gegen Bahn und Flugzeug? Ausserdem im wöchentlichen Blick aufs Ausland: Beim Gütertransport führt kein Weg an Lastwagen vorbei und Deutschland nimmt mehr Geld für die Bahn in die Hand.

von Stefan Ehrbar
6. August 2021


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Was bringen Hyperloops in Europa?

Vor sieben Jahren präsentierte Tesla-Chef Elon Musk seinen Hyperloop: eine Vakuumröhre, die mit 1000 Kilometern pro Stunde Passagiere in Kapseln transportieren soll. Mittlerweile ist die Idee auch in Europa angekommen. Mehrere Start-Ups tüfteln an Hyperloop-Systemen. Doch was sind die Risiken und Chancen?


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Dieser Frage ist die «Süddeutsche Zeitung» nachgegangen. Sie spricht unter anderem mit Juan Vicén von der spanischen Hyperloop-Firma Zeleros. Er sagt, Hyperloops seien vor allem auf Distanzen von 400 bis 1500 Kilometern anderen Verkehrsmitteln überlegen – etwa, um europäische Hauptstädte wie Paris und Madrid zu verbinden. Auf Distanzen, die mit dem Zug länger als drei Stunden Fahrt benötigen, würden die Leute das Flugzeug nehmen, sagt er. Diesen Markt könnten Hyerloops übernehmen. Zeleros will in Spanien nun eine drei Kilometer lange Teststrecke bauen.

Ihr grosser Vorteil ist die Energieeffizienz.


 

Lesen Sie gleich weiter

Jetzt eine Woche lang kostenlos testen!
Danach lesen Sie für 7.90 Fr. / Monat weiter.
Bei Kündigung während der Probewoche findet keine Belastung statt!
Kreditkarte oder Paypal erforderlich

Jetzt registrieren


Sie möchten gleich einen Zugang kaufen?


Login


Schreiben Sie einen Kommentar

Diesen Artikel kommentieren