E-Bikes überholen Elektroautos bei den Verkäufen // Autolos auf dem Land – geht das? // Privates Carsharing stockt (Abo)

E-Bikes werden zu den meistverkauften elektrischen Fahrzeugen. Bild: KBO Bike / Unsplash

Die Verkäufe von E-Bikes in Europa, den USA und Asien nehmen stark zu. Sie werden immer häufiger als Alternative zum Auto genutzt. Ausserdem im Blick aufs Ausland: Das zeigt ein Selbstversuch mit Familie und ohne Auto auf dem Land und darum kommt privates Carsharing nicht in die Gänge.

von Stefan Ehrbar
22. April 2022

E-Bikes überholen Autos bei Verkäufen

E-Bikes gehören zu den umweltfreundlichsten Verkehrsmitteln überhaupt. Gerade in Städten erreichen sie häufig Geschwindigkeiten, die mit jenen der Autos mühelos mithalten können – oder sind dank Velospuren gar schneller.

Wie das Portal techhq.com berichtet, haben die Coronapandemie und steigende Benzin- und Dieselpreise nun weltweit zu einem Boom der elektrischen Velos geführt. In die USA, wo E-Bikes noch weniger verbreitet sind als in Europa, wurden im Jahr 2021 laut der «Light Electric Vehicle Association» 800’000 E-Bikes importiert – nach 450’000 im Vorjahr. Der heimische Hersteller Electrek verkaufte in den letzten beiden Jahren in den USA alleine weitere 100’000 E-Bikes.

Zum Vergleich: In der Schweiz wurden im Jahr 2020 über 170’000 E-Bikes verkauft, ein Plus von 29 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im vergangenen Jahr stieg der Absatz nochmals um 9 Prozent auf 187’000 verkaufte E-Bikes. Dieses Jahr dürfte sich der Boom etwas abflachen, weil Lieferketten teils unterbrochen sind, Material knapp ist und zu wenige Halbleiter hergestellt werden. Diese Problematik werde sich erst 2023 auflösen, sagte Claus Fleischer, der Chef der E-Bike-Sparte von Bosch, kürzlich zu CH Media.

Weltweit dürften zwischen 2020 und 2023 laut dem Beratungsunternehmen Deloitte 130 Millionen E-Bikes verkauft werden. Damit sind E-Bikes, nicht Elektroautos, die elektrisch betriebenen Fahrzeuge, welche sich weltweit am besten verkaufen.


Dieser Artikel ist exklusiv für Abonnenten zugänglich.

In der Zitate-Übersicht der Woche erfahren Sie, welche Aussagen in den letzten Tagen Schlagzeilen gemacht haben und wo Sie Hintergrundinformationen dazu finden. Informationen zu unseren Abos finden Sie hier.


Sie möchten Mobimag kostenlos eine Woche lang testen?
Registrieren Sie sich mit nur einem Klick!

Voraussetzung ist eine gültige Kreditkarte oder ein Paypal-Account. Innerhalb der ersten 7 Tage findet keine Belastung statt. Sie können Ihr Probeabo jederzeit mit einem Klick beenden. Ansonsten lesen Sie nach einer Woche für 7.90 Franken pro Monat weiter. Sie können jederzeit und fristlos kündigen.

 
Ja, ich möchte Mobimag testen:  
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse, Nutzernamen und Passwort an. Damit können Sie sich jederzeit einloggen.
*
Nutzername (ohne Leerschlag)
Bitte wählen Sie einen Nutzernamen.
Please enter valid data.
Dieser Nutzername wird bereits verwendet, bitte wählen Sie einen anderen.
Dieser Nutzername ist ungültig.
*
Email-Adresse
Bitte geben Sie ihre Email-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
Diese Email-Adresse wird bereits verwendet.
*
Bitte wählen Sie ein Passwort
Bitte wählen Sie ein Passwort.
Please enter valid data.
Bitte geben Sie mindestens 6 Zeichen ein.
Hinterlegen Sie Ihre Zahlungsdaten
Name auf der Karte
Name auf der Karte
Kreditkartennummer
Die Kartennummer muss ausgefüllt werden.
Please enter at least 13 digits.
Maximum 16 digits allowed.
Die Kreditkarten-Daten sind ungültig.
Ablaufmonat (z.B. 05 für Mai)
Der Ablaufmonat muss ausgefüllt werden.
Ablaufjahr (z.B. 2023)
Das Ablaufjahr muss ausgefüllt werden.
CVC-Code (dreistellig)
Der CVC-Code muss ausgefüllt werden.
How you want to pay?
Abschliessen

Sie haben bereits einen Zugang?
Login


Schreiben Sie einen Kommentar

Diesen Artikel kommentieren