Der ZVV hängt die Stadt Zürich vom Flughafen ab – «Bedeutung dürfte etwas abnehmen» (+)

Der Flughafen Zürich
Der Flughafen Zürich verliert direkte Züge. Bild: Philipp Dubach / Unsplash

Zehntausende Einwohner der Stadt und Region Zürich verlieren ihren direkten Zug an den Flughafen. Das sehen die neuesten Planungen des Zürcher Verkehrsverbunds (ZVV) vor. Anwohner aus Süddeutschland profitieren hingegen von schnelleren Verbindungen an den grössten Schweizer Airport.

von Stefan Ehrbar
30. März 2021

Die Passagiere am Flughafen Zürich reisen zur Mehrheit mit dem öffentlichen Verkehr an. Bei der letzten Erhebung im Jahr 2017 betrug der Wert 55 Prozent (Link zur Studie). Das dürfte ein Rekordwert unter den Lufthansa-Hubs sein. Zum Vergleich: In Wien lag der Wert im gleichen Jahr bei 51,7 Prozent, in München war der ÖV-Anteil im Jahr 2019 bei unter 50 Prozent. Nur zehn Minuten dauert die Fahrt vom Hauptbahnhof zum grössten Schweizer Flughafen, unzählige Fernverkehrszüge und S-Bahnen halten direkt unter dem Flughafen.

Doch jetzt plant der zuständige Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) eine Verschlechterung der Anbindung. Künftig werden sogar Bewohner der Stadt Zürich vermehrt umsteigen müssen. Dafür profitieren Anwohner aus dem anliegenden Ausland von besseren Verbindungen. Konkret sind folgende Änderungen geplant:


Lesen Sie gleich weiter

Jetzt eine Woche lang kostenlos testen!
Danach lesen Sie für 7.90 Fr. / Monat weiter.
Bei Kündigung während der Probewoche findet keine Belastung statt!
Kreditkarte oder Paypal erforderlich

Jetzt registrieren


Sie möchten gleich einen Zugang kaufen?


Login


2 Kommentare

  1. Im Artikel wird der Wegfall der Direktverbindungen vom linken Seeufer und Stadelhofen zum Flughafen Verbesserungen der Verbindungen München – Zürich Flughafen gegenübergestellt. Es wird aber übersehen, dass gemäss aktuellem Planungsstand Ausbauschritt 2035 auch die Züge Richtung München nicht mehr am Flughafen halten werden.

Diesen Artikel kommentieren