Der Automarkt im ersten Halbjahr: Ein SUV stürmt die Verkaufshitliste – trotz Boom liegt Schweiz bei Elektroautos hinten (Abo)

Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 werden wieder mehr Autos verkauft. Bild: pasja1000 / Pixabay

Tesla holt sich die Krone bei den Elektroautos zurück, die mittlerweile fast zehn Prozent der Neuzulassungen ausmachen. Einen besonderen Verkaufsrausch entfacht allerdings Audi mit einem weit weniger umweltfreundlichen Fahrzeug. Innerhalb Europas belegt die Schweiz keinen Spitzenplatz.

von Stefan Ehrbar
19. Juli 2021


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Mit 9,9 Prozent hatten Elektroautos im ersten Halbjahr bei den Neuzulassungen einen so hohen Anteil wie noch nie in der Schweiz. Der Autobauer Tesla, der zuletzt weniger Modelle seines Model 3 verkaufte als VW mit seinem ID.3, konnte wieder zulegen und den deutschen Autobauer überholen. VW konnte nach einem starken ersten Quartal mit seinem ID.3 den Schwung nicht mitnehmen.

Auf dem Platz 1 bleibt im ersten Halbjahr der Skoda Octavia das meistverkaufte Auto in der Schweiz. Eigentlicher Aufsteiger ist der Toyota Yaris. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2020 verkauften die Japaner 913 mehr Exemplare ihres Kleinwagens. In der Rangliste klettert der Yaris damit um 19 Positionen auf den Platz 8.


 

Lesen Sie gleich weiter

Jetzt eine Woche lang kostenlos testen!
Danach lesen Sie für 7.90 Fr. / Monat weiter.
Bei Kündigung während der Probewoche findet keine Belastung statt!
Kreditkarte oder Paypal erforderlich

Jetzt registrieren


Sie möchten gleich einen Zugang kaufen?


Login


Schreiben Sie einen Kommentar

Diesen Artikel kommentieren