Bei den Nachtzügen droht ein Preisaufschlag – ÖBB will neue Destinationen ab der Schweiz erschliessen (Abo)

Wie geht es weiter mit den Nachtzügen? Antworten gibt die ÖBB. Bild: ÖBB

Wie gut sind die Nachtzüge aus der Schweiz gebucht? Wann kommen die neuen Kompositionen auf den Verbindungen ab Zürich, wie entwickeln sich die Preise, wieso sind die Züge so häufig verspätet und was macht die Bahn, um das zu ändern? ÖBB-Sprecher Bernhard Rieder nimmt Stellung.

von Stefan Ehrbar
27. Juni 2022


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Die ÖBB haben den Nachtzügen in den letzten Jahren mit der Lancierung der «Nightjets» und neuen Euronight-Zügen zu einem Comeback verholfen. Mittlerweile ist diese Art der Fortbewegung sehr gefragt: Im Hochsommer sind diverse Schlafwagen etwa von Zürich nach Hamburg oder Wien zu einem grossen Teil schon ausgebucht. Ab der Schweiz fahren täglich Nachtzüge nach Wien, Hamburg, Berlin, Graz, Budapest, Zagreb, Prag und Amsterdam.


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Auch die SBB arbeiten wieder mit der ÖBB zusammen und engagieren sich stärker im Nachtzug-Geschäft – etwa mit dem im Dezember 2021 lancierten täglichen Nachtzug von Zürich via Basel nach Amsterdam. Doch gleichzeitig teilte die SBB kürzlich gegenüber Mobimag mit, dass die ursprünglich geplanten Nachtzüge von Zürich nach Rom und Barcelona bis auf weiteres nicht kommen, weil keine Finanzierungslösung gefunden werden konnte (Mobimag berichtete). Und hohe Energiekosten setzen auch den Zügen zu. 

Wie geht es in den nächsten Monaten und Jahren weiter? Bernhard Rieder, Sprecher der federführenden ÖBB, nimmt Stellung zu Fragen von Mobimag.


Der ganze Artikel ist exklusiv für Abonnenten zugänglich.

Mehr Informationen zu unseren Abos ab 1.50 Franken erhalten Sie hier.

Jetzt kostenlos eine Woche lang testen?
Zugang mit nur einem Klick!

Voraussetzung ist eine gültige Kreditkarte oder ein Paypal-Account. Innerhalb der ersten 7 Tage findet keine Belastung statt. Sie können Ihr Probeabo jederzeit mit einem Klick beenden. Ansonsten lesen Sie nach einer Woche für 7.90 Franken pro Monat weiter. Sie können jederzeit und fristlos kündigen.

 
Ja, ich möchte Mobimag testen:  
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse, Nutzernamen und Passwort an. Damit können Sie sich jederzeit einloggen.
*
Nutzername (ohne Leerschlag)
Bitte wählen Sie einen Nutzernamen.
Please enter valid data.
Dieser Nutzername wird bereits verwendet, bitte wählen Sie einen anderen.
Dieser Nutzername ist ungültig.
*
Email-Adresse
Bitte geben Sie ihre Email-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
Diese Email-Adresse wird bereits verwendet.
*
Bitte wählen Sie ein Passwort
Bitte wählen Sie ein Passwort.
Please enter valid data.
Bitte geben Sie mindestens 6 Zeichen ein.
Hinterlegen Sie Ihre Zahlungsdaten
Name auf der Karte
Name auf der Karte
Kreditkartennummer
Die Kartennummer muss ausgefüllt werden.
Please enter at least 13 digits.
Maximum 16 digits allowed.
Die Kreditkarten-Daten sind ungültig.
Ablaufmonat (z.B. 05 für Mai)
Der Ablaufmonat muss ausgefüllt werden.
Ablaufjahr (z.B. 2023)
Das Ablaufjahr muss ausgefüllt werden.
CVC-Code (dreistellig)
Der CVC-Code muss ausgefüllt werden.
How you want to pay?
Abschliessen

Sie haben bereits einen Zugang?
Login


1 Kommentar

  1. Ich war vor Kurzem in solch einem Zug (Zürich Amsterdam). Meine Freundin musste in der Nacht aufs Klo, der Schüssel für unser Abteil funktionierte nicht, die Türen zu den anderen Wagen wenn geschlossen und niemand war da. Sie musste 20 Minuten an die Tür hämmern bis ich es bemerkte, so laut ratterte der Zug. Ich fliege aus ökologischen Gründen nicht und hoffte, ihr zeigen zu können, dass der Nachtzug komfortabler ist. Das haben die ÖBB mir zerstört.

Diesen Artikel kommentieren