Die SBB legt ihre Nachtzüge nach Rom und Barcelona aufs Eis – werden sie von einem neuen CO2-Gesetz gerettet? (Abo)

Es gibt gute Nachrichten für Nachtzüge. Bild: Simon Tartarotti / Unsplash


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Die Ablehnung des CO2-Gesetzes hatte auch Folgen für die Nachtzug-Pläne der SBB. Denn die Möglichkeit zur Subventionierung fiel damit weg. Nun liegt ein neuer Gesetzes-Entwurf vor, der 30 Millionen Franken jährlich für Nachtverbindungen vorsieht. Welche neuen Nachtzüge lassen sich damit realisieren?

von Stefan Ehrbar
27. Dezember 2021

Der 13. Juni 2021 war ein schwarzer Tag für Schweizer Nachtzug-Enthusiasten. Die Stimmbevölkerung versenkte das CO2-Gesetz – und damit auch eine wichtige Finanzierungsquelle für neue Nachtzüge. Das Gesetz sah explizit eine Subventionierung solcher Verbindungen vor.


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Das Nein hatte Folgen für die SBB. Der neue Nachtzug von Zürich nach Amsterdam wurde zwar auf den Fahrplanwechsel Mitte Dezember lanciert, doch die ebenfalls angekündigten Nachtzüge von Zürich über Bern nach Rom (ab Ende 2022) und von Zürich über Genf nach Barcelona (Ende 2024) wurden verschoben. «Sie kommen wohl etwas später. Diese Linien können wir nicht so effizient betreiben wie andere Nachtzüge», sagte SBB-Chef Vincent Ducrot noch Ende November zu CH Media. Und: «Ich habe gute Hoffnung, dass wir sie noch realisieren können, aber sicher nicht nächstes Jahr.»

Selbst dieser Optimismus ist aber mittlerweile verflogen.


Der ganze Artikel ist exklusiv für Abonnenten zugänglich.

In den nächsten Abschnitten erfahren Sie etwa,
– wieso die SBB derzeit keine Lösung für neue Nachtzüge sieht,
– wieso sich das mit einem neuen CO2-Gesetz ändern könnte
– und ab wann die Züge nach Rom und Barcelona fahren könnten.

Abonnent werden Sie ab 1.50 Franken!

Kreditkarte, Paypal, Twint oder Rechnung.
Zu den Angeboten


Kostenlos eine Woche lang testen?
Registrieren Sie sich mit nur einem Klick!

Voraussetzung ist eine gültige Kreditkarte oder ein Paypal-Account. Innerhalb der ersten 7 Tage findet keine Belastung statt. Sie können Ihr Probeabo jederzeit mit einem Klick beenden. Ansonsten lesen Sie nach einer Woche für 7.90 Franken pro Monat weiter. Sie können jederzeit und fristlos kündigen.

 
Ja, ich möchte Mobimag testen:  
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse, Nutzernamen und Passwort an. Damit können Sie sich jederzeit einloggen.
*
Nutzername (ohne Leerschlag)
Bitte wählen Sie einen Nutzernamen.
Please enter valid data.
Dieser Nutzername wird bereits verwendet, bitte wählen Sie einen anderen.
Dieser Nutzername ist ungültig.
*
Email-Adresse
Bitte geben Sie ihre Email-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
Diese Email-Adresse wird bereits verwendet.
*
Bitte wählen Sie ein Passwort
Bitte wählen Sie ein Passwort.
Please enter valid data.
Bitte geben Sie mindestens 6 Zeichen ein.
Hinterlegen Sie Ihre Zahlungsdaten
Name auf der Karte
Name auf der Karte
Kreditkartennummer
Die Kartennummer muss ausgefüllt werden.
Please enter at least 13 digits.
Maximum 16 digits allowed.
Die Kreditkarten-Daten sind ungültig.
Ablaufmonat (z.B. 05 für Mai)
Der Ablaufmonat muss ausgefüllt werden.
Ablaufjahr (z.B. 2023)
Das Ablaufjahr muss ausgefüllt werden.
CVC-Code (dreistellig)
Der CVC-Code muss ausgefüllt werden.
How you want to pay?
Abschliessen

Sie haben bereits einen Zugang?
Login


Schreiben Sie einen Kommentar

Diesen Artikel kommentieren