Dauerhaft 10 Prozent weniger Passagiere im ÖV? Damit rechnet die ÖV-Branche – die SBB präsentiert neue Zahlen (Abo)

Die Schere zwischen SBB und städtischen Betrieben geht weiter auf. Bild: SBB

Während die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) schon wieder bei 94 Prozent der Passagierzahlen im Vergleich zum Vorkrisenzustand angelangt sind, rechnet der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) mit dauerhaft 10 Prozent weniger Passagieren. Die SBB könnte es noch härter treffen. Nun präsentiert sie neue Zahlen zur Auslastung.

Von Stefan Ehrbar
16. November 2021


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

Wie stark und wann erholen sich die Passagierzahlen des öffentlichen Verkehrs? Auf diese Frage kennt niemand in der Branche eine exakte Antwort. Eine Schätzung liefert nun der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV). Er geht davon aus, dass die Fahrgastzahlen nach dem Abflauen der Pandemie rasch wieder auf rund 90 Prozent der Werte vor der Pandemie steigen werden. Das geht aus einem Beschluss des Zürcher Regierungsrats hervor. «Die verbleibenden rund 10% dürften aufgrund veränderter Mobilitätsgewohnheiten und flexiblerem Arbeiten noch nicht wieder in den ÖV zurückkehren», heisst es weiter.

Jeder zehnte  ÖV-Pendler könnte also Bahn, Bus und Tram den Rücken kehren. Nicht alle teilen allerdings diese Einschätzung. Die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) etwa können zwar keine Prognose abgeben. Doch in der Kalenderwoche 43 mit dem Beginn der Basler Herbstmesse lag die Zahl der Einsteigerinnen und Einsteiger schon wieder bei 94 Prozent des Jahresdurchschnitts 2019 (2,3 Millionen Fahrgäste) und damit so hoch wie zuletzt im Frühjahr 2020, wie Sprecherin Sonja Körkel sagt. Bei den Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ) waren laut CH Media in derselben Woche ebenfalls wieder 92% der Passagiere unterwegs.

Wenn städtische Verkehrsbetriebe aber jetzt schon, mitten in der vierten Corona-Welle, wieder über 90% der Passagierzahlen des Jahres 2019 sind – ist dann ein dauerhafter Rückgang von 10 Prozent im Schweizer ÖV realistisch? Ja – und das liegt an unterschiedlichen Entwicklungen.


Sie möchten werbefrei lesen? Jetzt kostenlos testen!

So verläuft die Erholung auf der Schiene, wo längere Strecken zurückgelegt werden, viel schleppender. Eine Erklärung dafür ist, dass Menschen zwar weniger pendeln, weil sie häufiger im Homeoffice sind, in dieser Zeit aber an ihrem Wohnort trotzdem mobil sind – etwa, weil sie zwischendurch einkaufen oder in der Freizeit und abends häufiger unterwegs sind.

Dazu passt auch der Kommentar von Bernmobil-Sprecher zur Einschätzung des ZVV.


 

Der ganze Artikel ist exklusiv für Abonnenten zugänglich.

In den nächsten Abschnitten erfahren Sie etwa,
- wieso Bernmobil von einer schnellen Erholung ausgeht
- wie die Lage bei Postauto aussieht
- und welche neuen Daten der SBB zeigen, wie es um den Regional- und Fernverkehr steht.

Abonnent werden Sie ab 1.50 Franken!

Kreditkarte, Paypal, Twint oder Rechnung.
Zu den Angeboten


Kostenlos eine Woche lang testen?
Registrieren Sie sich mit nur einem Klick!

Voraussetzung ist eine gültige Kreditkarte oder ein Paypal-Account. Innerhalb der ersten 7 Tage findet keine Belastung statt. Sie können Ihr Probeabo jederzeit mit einem Klick beenden. Ansonsten lesen Sie nach einer Woche für 7.90 Franken pro Monat weiter. Sie können jederzeit und fristlos kündigen.

 
Ja, ich möchte Mobimag testen:  
Bitte geben Sie Ihre Email-Adresse, Nutzernamen und Passwort an. Damit können Sie sich jederzeit einloggen.
*
Nutzername (ohne Leerschlag)
Bitte wählen Sie einen Nutzernamen.
Please enter valid data.
Dieser Nutzername wird bereits verwendet, bitte wählen Sie einen anderen.
Dieser Nutzername ist ungültig.
*
Email-Adresse
Bitte geben Sie ihre Email-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
Bitte geben Sie eine gültige Email-Adresse an.
Diese Email-Adresse wird bereits verwendet.
*
Bitte wählen Sie ein Passwort
Bitte wählen Sie ein Passwort.
Please enter valid data.
Bitte geben Sie mindestens 6 Zeichen ein.
Hinterlegen Sie Ihre Zahlungsdaten
Name auf der Karte
Name auf der Karte
Kreditkartennummer
Die Kartennummer muss ausgefüllt werden.
Please enter at least 13 digits.
Maximum 16 digits allowed.
Die Kreditkarten-Daten sind ungültig.
Ablaufmonat (z.B. 05 für Mai)
Der Ablaufmonat muss ausgefüllt werden.
Ablaufjahr (z.B. 2023)
Das Ablaufjahr muss ausgefüllt werden.
CVC-Code (dreistellig)
Der CVC-Code muss ausgefüllt werden.
How you want to pay?
Abschliessen

Sie haben bereits einen Zugang?
Login


Schreiben Sie einen Kommentar

Diesen Artikel kommentieren